„Fairer Handel wichtiger denn je“

„Fairer Handel wichtiger denn je“

Fairer Handel bedeutet: Gerechter Lohn und gute Arbeitsbedingungen. Dafür setzt sich der Weltladen Friedrichshafen ein. Zum Weltladentag am Samstag, 9. Mai, gibt es einen Kaffee-Stand mit Warenverkauf auf dem Schlemmermarkt.

„Die Corona-Pandemie zeigt uns, wie globalisiert unsere Welt ist“, sagt Hubert Mangold, Vorstand des Vereins Eine Welt Friedrichshafen e.V.Umso wichtiger sei der faire Handel. „Alles hängt mit allem zusammen. In China werden wichtige Schutzmasken produziert, aber wie es den Arbeitern dort geht, fragt niemand.“ Laut Mangold sei der Wille zu globalen Veränderungen und gerechtem Handel größerals je zuvor.

Hauptthema des Weltladentages am 9. Mai ist die Idee eines Lieferkettengesetzes. Demnach sollen weltweit die Unternehmen gesetzlich verpflichtet werden, Arbeits-und Menschenrechte einzuhalten.

„Die Menschen im Süden dürfen nicht unter schlechten Arbeitsbedingungen leiden, damit deutsche Unternehmen Profit machen können“, sagt Mangold.Wegender Corona-Pandemie war der Weltladen Friedrichshafen nur eingeschränkt geöffnet. Ab dem 4. Mai kehrter nach und nach zur Normalität zurück.Zu diesem Neustart passt auch die neu gestaltete Homepage des Vereins, durch die sich der Weltladen aktueller undlebendiger präsentiert.

„Alle, die am Samstag, 9. Mai, zum Schlemmermarkt kommen, sind herzlich zum Stand des Weltladens eingeladen“, sagt Margret Halder, Geschäftsführerin des Weltladens. „So können Sie ihr solidarisches Bewusstsein in schwierigen Zeitenmit allen Menschen auf der Welt zum Ausdruck bringen. “Weitere Informationen:Verein Eine Welt Friedrichshafen e.V.WeltladenSchanzstraße 488045 Friedrichshafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.